Samstag, 17. Oktober 2015

Nervenfuttertäschli

Liebe Besucher

die Idee zu diesen "Nervenfuttertäschli" ist entstanden, als die Polizei bei mir zu Hause war.
Nein, nein, die Begegnung war eine sehr Schöne. Ich durfte den jungen Polizeihund, der in Ausbildung ist, kennenlernen.
Da bei uns zur Zeit noch OLMA ist, braucht es für die Polizeit schon etwas Nerven und ich hatte das Futter dazu. Und so entstand die Idee.
Und hier die Ergebnisse



Und hier ist ein Nervenfuttertäschli in Lederimitat entstanden

Und hier ein gefülltes


Herzlich und ein schönes Wochenende
Christina

Kommentare:

Tina b. hat gesagt…

Sehr, sehr süß. Mir gefallen die braun-weißen Täschchen sehr gut.
Hab ein schönes Wochenende
Tina

Kerstin Lungmuss - Rizi - hat gesagt…

Sehr schöne Nervenfuttertäschli hast du da. Manchmal können diese "Taschen" gar nicht groß genug sein.
Einen lieben Gruß, Kerstin

Sonja hat gesagt…

Das ist ja wieder einmal eine ganz tolle Idee und wunderbar umgesetzt
Liebi Grüessli
Sonja

PrinzessinN hat gesagt…

Oh, die Täschchen gefallen mir sehr gut. Natürlich ist auch der Inhalt nicht zu verachten :o)

Gabi Müller hat gesagt…

Liebe Christina,
bin auf deinem Blog gestrandet.... Oh mein Gott!!!! Machst du tolle Sachen!!!
Vor allem gefallen mir deine geschriebenen Werke!!!!! Ganz, ganz toll :))
Ich erlaube mir, dich bei mir zu verlinken, dann brauch ich dich nie mehr zu suchen ;)
Liebe Grüße
Gabi