Mittwoch, 12. September 2012

Kleines Lebenszeichen

Liebe Besucher

zu allererst möchte ich mich von ganzem Herzen für all die lieben Genesungwünsche bedanken. Ich habe mich so gefreut, über jedes liebe Wort und die lieben Gedanken. 

Der grösste Schock ist überwunden und nach vier Tagen höllischen Schmerzen, ich wusste kaum wie ich sitzen oder liegen soll, und wie ich überhaupt atmen sollte, bin ich immer noch hier und ich lebe!

Alles, aber alles tat furchtbar weh. Am schlimmsten waren die Schmerzen am Kopf. Das war so ein wahnsinniges komisches Gefühl jede noch so kleine Bewegung löste eine Lawine an Schmerzen aus.
Inzwischen erhole ich mich von dem Schleudertrauma und den übrigen Verletzungen an Körper und Psyche. Die Fortschritte sind klein und für mich geht die Genesung viel zu langsam voran. Aber das liegt auch an meiner Ungeduld. 

Mein Alltag besteht vorwiegen aus herumzusitzen oder liegen, ab und zu einen ganz kleinen Spaziergang, Therapien, Arztbesuchen und Schmerzlinderung durch Medikamente.

Lesen, Fernsehen dass geht nicht so gut, das ermüdet mich sehr schnell und werden von Kopfschmerzen begleitet, auch kreativ sein ist noch ein Kräfteakt. Das schreiben am Computer ist ebenfalls sehr anstrengend. 

Leider bin ich in der Beweglichkeit des Kopfes noch sehr eingeschränkt. Vieles geht langsamer.
Sehr schnell bin ich erschöpft, kann mich nicht konzentrieren und vergesse Dinge sehr schnell wieder. So muss ich oft mehrmals nachfragen, was für mich sehr ungewohnt ist, da ich mir sonst so viel merken konnte.
Die Nächte sind lang, da ich oft durch die Schmerzen wachliege. Ich habe dann  herrlich viel Zeit um meiner Wut Raum zu geben. Fachpersonen meinen, dass es ein gutes und normales Zeichen ist, wenn nun eine geballte Ladung Wut komme und ich meinem Zynismus freien Lauf lasse.

Ein Lichtblick hatte ich heute. Mein roter Flitzer ist wieder reapiert aber ob ich so schnell wieder fahre, ich weiss es nicht :-(

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag und vielen Dank dass ihr an mich denkt. 

Herzlich
Christina




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Christina, zum grossen Glück lebst Du noch! Ich verstehe Deine Ungeduld und Deine Wut und vor allem weiss ich was Schmerzen sind, die einem nicht schlafen lassen, aber es braucht halt viel Zeit, bis wieder alles i.O. ist.
In diesem Sinn wünsche ich Dir viel Mut und Kraft!
Liebe Grüsse Elisabeth

seelen z a r t hat gesagt…

Ach herrjeee... da bin ich mal paar tage nicht in der Blogrunde und dann liest man sowas.
Liebe Christina, mein Gott, da hast du ja grad alles Schutzengel um deinen Flyer gehabt. Gott sei dank.
Ich hoffe, dass du bald wieder einigermassen fit bist und die Schmerzen weniger werden.
Du musst auf jeden fall wieder auf deinen Flyer sitzen, das ist wichtig.
ich wünsche dir von herzen nur die besten genesungswünsche.
Ganz liebe Grüsse
Sarah

SilviA hat gesagt…

liebe Christina
oh was muss ich da lesen, ;-(, ich wünsch dir alles Liebe und Gute,viel Geduld ja de musst jetzt haben ...es ist schwer ich weiß es,
sei leib umarmt
Gute Besserung SilviA

Moni hat gesagt…

Liebe Christina
Schön etwas von dir zu lesen, zu hören! Die Wut, die in dir aufkommt, brauchst du sicher um das Ganze zu verarbeiten!
Ich wünsche dir weiterhin viele guten Gedanken, viel Kraft, Zuversicht und Geduld! Nimm Schritt für Schritt, jeden Tag wirst du eine Verbesserung spüren!
Mit den allerbesten Genesungswünschen, Moni

bastelbine hat gesagt…

ach Christina...ich drück dich mal aus der Ferne...da machst du eine sehr "anstrengende" Zeit durch, die dich wohl auch lehrt mehr Geduld mit dir zu haben (das haben wir alle ja leider nicht)In eiem schlimmen Moment denke daran, dass es viel schlimmer hätte kommen können!!!
ICh wünsceh dir weiterhin viel Kraft, Energie und GEDULD für die nächste Zeit.
sei ganz lieb gegrüßt und habe ein ruhiges Wochenende
Sabine